Die ultimativen Schritte zur Manifestation

Jeder von uns hat Träume und Wünsche, die er oder sie gerne erfüllt sieht, die aber schlicht und einfach nicht wahr werden.

Blog Manifestierender Mann

Es werden oftmals Gott und die Welt oder aber die Umstände, in denen wir uns befinden dafür verantwortlich gemacht, dass wir nicht das bekommen, was unser Herz begehrt. Doch wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, und einen klaren Moment haben, wird offensichtlich, dass es sich um unsere Einstellung handelt, die uns im Weg steht und daran hindert Dinge zu bekommen. Was aber, wenn es eine Möglichkeit gäbe, mit Hilfe seiner inneren Einstellung das zu erreichen, was man immer schon haben wollte und sogar noch mehr als das?

Ein bekanntes Sprichwort lautet: “If you can dream it, you can do it.”, was so viel bedeutet wie: Wenn du davon träumen kannst, kannst du dies auch erreichen. Wie man sieht hat das Erreichen von Zielen eine Menge mit dem Glauben daran zu tun. Manch einer wird nun einwenden, dass es nicht möglich ist etwas auf diese Weise zu erlangen, doch es kommt immer darauf an wie man an eine Situation heran geht.

Hier sind Schritte um seine Ziele zu manifestieren:

Um eine Sache zu manifestieren, muss man wissen was man überhaupt erreichen will und seinen Wunsch visualisieren. Es ist die Vorstellung die einem den Weg weist und hilft dem Ziel näher zu kommen. Wichtig ist, dass man sich keine Grenzen setzen lässt, egal wie unantastbar deine Wünsche auch zu sein scheinen. Es ist nicht wichtig, ob andere an den Träumen oder Wünschen zweifeln. Das einzige, was von Bedeutung ist, was man selbst in diesem Falle denkt. Man muss es visualisieren können und die Person bekommen, anfangen wie diese Person zu leben. Hierfür ist es an der Zeit etwas an der persönlichen Einstellung zum Leben zu ändern.

Um so einen Plan in die Tat umsetzen zu können, muss der Kopf von unnötigen Ablenkungen befreit werden. Hierzu wird empfohlen zu meditieren. Meditation ist vor allem in der heutigen stressvollen Zeit ein ganz beliebtes Thema, aus dem einfachen Grund, dass diese uns daran erinnert im hier und jetzt zu leben und nicht ständig in der Vergangenheit oder Zukunft, Zuflucht zu finden. Wer also Meditation betreibt, lernt die Gegenwart wert zu schätzen und aktiv am Leben teilzunehmen. Es hilft ebenso sich von unnötigem Ballast zu befreien, Ängste sowie Sorgen zu lösen und Raum für wichtigere Vorhaben zu schaffen.

Hat man sich entschlossen seinen Träumen nachzugehen, kommt es wie so oft im Leben immer wieder zu Hindernissen, da man anfängt an sich zu zweifeln. Der Mensch ist ein Profi, wenn es darum geht sich selbst zu verunsichern und sich selbst zu sabotieren. Die meist gefürchtete Wortkombination lautet hier: was ist, wenn…? Was ist, wenn ich es nicht schaffe? Was ist, wenn ich nicht gut genug bin? usw. Genau hier muss unterbrochen werden und die negativen Affirmationen müssen durch positiven Zuspruch ersetzt werden. Anstatt dem Satz was ist, wenn… zu verwenden sollte man sich eine Liste zusammenstellen, die einen immer wieder daran erinnert, was für ein Vorhaben man in sich trägt und wie man dieses zu erreichen gedenkt. Affirmationen, abhängig je nach Situation sollen einen unterstützen, wie:

  • Ich erfahre großen Reichtum.
  • Ich bin gesund.
  • Ich befinde mich in einer wundervollen Beziehung.
  • Ich freue mich darauf neues Wissen in mir aufzunehmen.
  • Ich bin mutig.

In Verbindung mit diesen Affirmationen lässt sich eine weitere, Erfolg versprechende Methode nennen, die hilft das Konzept der Manifestation zu unterstützen, nämlich Silent Subliminales. Hierbei wird das Unterbewusstsein direkt angesprochen und dazu angeregt Problemen entgegen zu steuern. Es handelt sich hierbei um Nachrichten, die durch Audioaufnahmen vermittelt werden und durch unhörbare Frequenzen an das Hirn weitergeleitet werden. Diese enthalten unterschiedliche Informationen, die an die verschiedenen Gebiete angepasst werden. Sie verhelfen in diversen Situationen, wie z.B.

  • Prüfungsängste zu überwinden.
  • Gewicht zu verlieren und zu trainieren, um einen gesunden Körper zu bekommen.
  • den Heilungsprozessen während einer Krankheit zu fördern, um schließlich komplett genesen zu werden usw.

Ein äußerst wichtiger, jedoch zugleich verhasster Schritt ist das Erlernen von Geduld. Die meisten Menschen sind hektisch, wollen alles schnellst möglich erreichen und können es nicht ausstehen auf etwas zu warten. Es bringt sie schon aus der Ruhe im Supermarkt in der Warteschlange zur Kassa zu stehen. Fühlt sich hier womöglich jemand angesprochen? Um Ziele zu erreichen, lässt sich dieser Schritt jedoch nicht umgehen. Zeit ist nun einmal ein Bestandteil unseres Lebens und es ist von Vorteil zu lernen bestimmte Dinge zu akzeptieren. Manches Mal ist man für bestimmte Situationen oder Wünsche noch nicht bereit, auch wenn man anderer Meinung ist. Wenn man lernt Momente zu akzeptieren und daraus Erfahrungen zu sammeln, kommt man dem Ziel bereits näher.

Sein Vorhaben zu realisieren und es ständig vor Augen zu haben, bis es schließlich zur eigenen Realität wird, ist was Manifestation ausmacht. Das Wachstum während des Prozesses ist, was dich schließlich dazu bringt dein Ziel zu erreichen. Ausschlaggebend für den Erfolg ist, dass all die oben genannten Schritte wiederholt praktiziert werden, um daran erinnert zu werden, weshalb man zu Beginn angefangen hat. Lässt man sich nicht davon abbringen sein Ziel zu erreichen, wird man nämlich genau mit dem belohnt wovon man immer geträumt hat. Ob man nun ein anstrebt ein Astronaut, Millionär oder von einer unheilbaren Krankheit geheilt zu werden, nichts steht dem im Wege, den Manifestation bedeutet sich keine Grenzen zu setzen und dies wiederum bedeutet absolute Freiheit zu erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

  • Impressum
  • E-Mail: info@ganzheitlich-im-leben.com
  • WhatsApp: +49 173 8471 644
  • Telefon: +49 8033 6069 920
Menü schließen